TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Bayerische Meisterschaften in Fürth, Munich Indoor

Bayerische Meisterschaften in Fürth, Munich Indoor

E-Mail Drucken

Blaue Bahn in Fürth für Mainburger auch heuer kein Glücksbringer

Fürth, 26.Januar 2019: Die Bayrischen Hallenmeisterschaften finden abwechselnd in München und in Fürth statt und für die Mainburger war München bisher jedes Mal das deutlich bessere Pflaster. Heuer war wieder Fürth dran und erneut war man am Ende nicht sehr glücklich. Schon vor dem Meeting ging es ungut los, denn Sebastian Müller war krank und David Summerer konnte die beiden Wochen zuvor nicht trainieren. David ließ es sich dennoch nicht nehmen, seine fünfte Bayern-Quali mit einer Teilnahme zu feiern. Er stellte trotz sehr schwachem Start seine Bestleistung ein und konnte insofern mit dem Lauf an sich sehr zufrieden sein. Die erste Zeit unter 8 Sekunden ist überfällig.
Nicht vorhersehbar war, dass sein Lauf der einzige Mainburger Auftritt war, mit dem man zufrieden sein konnte. Denn Tobi Petz und Vincent Limpens waren topfit und hatten sich auch einiges vorgenommen. Sie erwischten aber einen rabenschwarzen Tag und konnten das im Training gezeigte an diesem Tag nicht annähernd umsetzen. Umso motivierter gingen sie eine Woche später in den letzten Wettkampf der Hallensaison.

BM Halle 2019. Gruppenbild

David Summerer, Tobi Petz und Vincent Limpens hielten die TSV-Fahnen in Fürth hoch (v.l.).

 

Hannes Gerl gewinnt Kugelstoßen bei Munich Indoor - versöhnlicher Abschluss im Sprint für Vincent Limpens – Tobi Petz mit Fortschritten im Weitsprung

München, 2.Februar 2019: Das Munich Indoor Meeting brachte den Mainburgern einen leichten Aufwärtstrend im Sprint und den ersten Meeting-Sieg für Hannes Gerl im Kugelstoßen, nachdem er vor zwei Jahren schon einmal Zweiter war. Hannes hatte seine Umstellung auf die Drehstoßtechnik weiter vorangetrieben und konnte dies im Wettkampf mit einer neuen Bestleistung von 11,64m bestätigen.

MI Hannes Tobi Vincent

Einen versönlichen Abschluss der Hallensaison erlebten Hannes Gerl, Tobi Petz und Vincent Limpens (v.l.).

Nach diesem erfreulichen Auftakt lieferte Tobi Petz im ersten Durchgang des Weitsprungs mit einer neuen Bestleistung von 5,67m die nächste gute Nachricht ab, doch dann riss die Mini-Serie ab. Hannes Gerl spürte die Folgen eines Umknickens beim Hürdentraining stärker als zunächst und verzichtete nach 5,22m im ersten Durchgang des Weitsprungs auf die restlichen Versuche und auch auf die beiden Sprintstrecken. Tobi hatte noch drei weitere Versuche über der alten Bestleistung und wurde Fünfter. Er sollte im Sommer die 6-m-Marke knacken, wenn er dann alte Gewohnheiten bei Flug und Landung überwinden kann.

Die Premiere über 60m-Hürden hätte er sich etwas schneller als 9,57sec gewünscht (5.Platz), doch immerhin wäre es eine weitere Quali für die Bayrische Meisterschaft gewesen, wenn Tobi die Zeit vor einem Monat gelaufen wäre.

Vincent Limpens lief zwei gute Sprintrennen auf den flachen Strecken. Über 60m blieb er zwar über seiner Bestleistung, dennoch war es das beste Rennen der Saison. Anschließend gab es nach einem starken Lauf eine neue Hallenbestzeit über 200m mit 23,76sec, mit der er in künftigen Rennen eine bessere Bahn bekommen wird.

MI Siegerehrung Hannes Anzeige

Erster Sieg beim Munich Indoor Meeting für Hannes Gerl im Kugelstoßen. Vincent Limpens lief in der Halle erstmals unter 24 Sekunden.

Somit endete die Hallensaison im engeren Sinn mit einer durchwachsenen Bilanz, aber einigen brauchbaren Ansätzen für die Freiluftsaison. Die Gruppe freut sich schon auf die Premiere im Zehnkampf und das ein oder andere Staffelrennen.